Verschaffen Sie der Stimme der europäischen Jugend Gehör

Toolkit für Lehrkräfte

Schirmherr dieser Initiative: GUY VERHOFSTADT, Co-Vorsitzender der Konferenz zur Zukunft Europas und ehemaliger belgischer Premierminister.

 

Eine einzigartige Chance

Was wäre, wenn Ideen Ihrer Schülerinnen und Schüler ganz Europa verändern könnten? Das ist möglich! Bis zum Frühjahr 2022 sind alle Menschen in der EU aufgerufen, ihre Vorschläge für ein besseres Europa einzureichen. Diese Bürgerkonsultation nennt sich „Konferenz zur Zukunft Europas“. Machen Sie mit: Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Chance, die Zukunft Europas mitzugestalten!

Die Konferenz ruht auf drei Säulen:

Eine digitale Plattform in allen EU-Sprachen
Hier können Sie Ihre Ideen hochladen, die Ideen anderer unterstützen und kommentieren.
Veranstaltungen
Organisieren Sie Ihre eigene Veranstaltung und erleben Sie partizipative Demokratie im Klassenzimmer. Ziel ist es, gemeinsam zu überlegen, anderen respektvoll zuzuhören und sich auf einen Vorschlag zu einigen. Wichtig: Registrieren Sie Ihre Veranstaltung vorher auf der digitalen Plattform. So können Sie die Ergebnisse Ihrer Schülerinnen und Schüler nachher hochladen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an den Veranstaltungen anderer teilzunehmen.
Bürgerforen
800 zufällig ausgewählte Europäer:innen diskutieren in Bürgerforen die am meisten befürworteten Ideen. Die besten Vorschläge werden den Verantwortlichen in der Europäischen Kommission, im Europäischen Parlament und im Europäischen Rat vorgelegt. Gemeinsam entscheiden sie, welche Ideen in die Tat umgesetzt werden. Mehr Information

Darum sollten Ihre Schülerinnen und Schüler teilnehmen

Eröffnet im Mai 2021 ist die Konferenz zur Zukunft Europas“ mehr als nur eine Konferenz. Sie ist eine europaweite Bürgerkonsultation. Wir alle sind eingeladen, uns zu überlegen, in welchem Europa wir morgen leben wollen. Für die Jugend ist das eine einzigartige Chance, Ihre Zukunft in Europa mitzugestalten.Deshalb rufen wir Lehrerinnen und Lehrer in ganz Europa dazu auf, ihren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme zu ermöglichen.

Moritz, Gymnasiast

Hallo, ich mache gerade mein Abitur in Jena. Demokratie und Mitsprache sind etwas, das auf allen Bildungsebenen gefördert werden sollte. Die Konferenz bietet dafür eine coole Plattform!

Moritz, 19, Deutschland

Emma, Bachelor-Studentin

Hey, ich beende gerade mein Bachelorstudium in Den Haag. Im Studium entwickele ich mit meinen Kommilitonen täglich neue Ideen. Ich fände es toll, wenn unsere Profs uns motivieren würden, diese auf der digitalen Plattform der Konferenz zur Zukunft Europas mit anderen zu teilen.

Emma, 22, Niederlande

Leicht in den Unterricht zu integrieren

9 Schlüsselthemen

Die „Konferenz zur Zukunft Europas“ behandelt 9 Schlüsselthemen: Von Klimawandel über Migration bis Bildung. So lässt sie sich in fast jede Schulstunde integrieren!

Ein Beispiel: Wenn Sie in Ihrer Biologiestunde über den Verlust der Artenvielfalt sprechen, bitten Sie die Klasse, einen Vorschlag zur Verbesserung zu erarbeiten. Diesen laden Sie dann auf die digitale Plattform hoch.

Unterrichtsbeispiel „Biodiversität“

In den ersten 45 Minuten können Sie eine theoretische Einführung durchführen. Den Schülerinnen und Schüler sollte hierbei erklärt werden, wie der Mensch Einfluss auf die biologische Vielfalt nimmt und welche Schutzbestimmungen es gibt (z.B. das Natura-2000 Netz). Auch das Umweltmanagement als Teilbereich der Administration von Behörden und Unternehmen kann behandelt werden.

Jetzt kann die Klasse selbst aktiv werden. Ziel dieses Moduls ist es, die Schülerinnen und Schüler selbstständig arbeiten zu lassen. Dabei sollen sie:

  • Meinungsvielfalt erleben
  • üben, kritisch zu hinterfragen
  • eigene Lösungsansätze entwickeln

Eine klar formulierte Aufgabe ist wichtig. Ein Beispiel: "Findet euch in Gruppen von drei Schülerinnen und Schülern zusammen und entwickelt selbst eine Idee, um Biodiversität zu bewahren. Teilt diese auf der digitalen Plattform der Konferenz zur Zukunft Europas".

Eine andere Möglichkeit: Die Arbeitsgruppen suchen sich auf der Plattform der Konferenz eine Idee aus, die ihnen gefällt, und verteidigen sie vor der Klasse.

Zum Vorstellen der Plattform können Sie gerne unsere Erklärvideos (unten) verwenden.

In dieser Phase können Sie gern Impulse geben. Im besten Fall arbeitet die Klasse auf schuleigenem Equipment.

Ist die Klasse fertig, lädt sie Ihre Vorschläge auf die digitale Plattform der Konferenz. Hierbei dürfen Sie gerne Hilfestellung leisten.

Erzählen Sie Kolleginnen und Kollegen von der Konferenz zur Zukunft Europas. Helfen Sie mit, damit die Stimme der europäischen Jugend gehört wird!

Erklärvideos für Ihren Unterricht

Offizielles Video der Europäischen Kommission zur Nutzung der digitalen Plattform, bearbeitet und gekürzt von MeetEU.

Offizielles Video der Europäischen Kommission zur Nutzung der digitalen Plattform.

Noch mehr tolle Tipps für Lehrkräfte

Die "Lernecke" wurde speziell für Lehrkräfte entwickelt. Sie ist Ihr Leitfaden für die Teilnahme an der „Konferenz zur Zukunft Europas“ – mit vielen Beispielen, Videos und hilfreichen Links. Hier geh's zur Learning Corner

Wenn Sie mehr erfahren wollen, lesen Sie bitte die häufig gestellten Fragen oder kontaktieren Sie uns!

EU flag
Eine Initiative von MeetEU mit der Unterstützung des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und dem Europäischen Ausschuss der Regionen.
MeetEU ist eine Initiative von together.eu-Freiwilligen aus ganz Europa. Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Und wir sind unabhängig. Unser Projekt wird von keiner politischen Partei, keinem Unternehmen und keiner EU-Behörde finanziert.
Your Pan-European
Discussion Community
Wie sieht Ihr Europa von morgen aus? Teilen Sie Ihre Ideen auf der Plattform der Konferenz zur Zukunft Europas. Das ist Ihre Chance mitzubestimmen, in welchem Europa Sie morgen leben möchten.